DIE DONAUROLLE

2010 paddelte ich mit 2 Künstlern aus Stuttgart - G Z (Planung und Organisation) und Hanns-Michael Rupprechter - in Kajaks auf der Donau hinunter in Richtung Schwarzes Meer. Eine 30 Meter lange Leinwandrolle, Farben und Malutensilien begleiteten uns. Von uns und anderen Künstlern aus Stuttgart begonnen und in den verschiedenen Donauanrainerstaaten von dortigen Künstlern weiterbemalt, entwickelte sich die 'Donaurolle' zu einem völkerverbindenden Gemeinschaftskunstwerk.

 

Das Projekt startete am 30. Mai 2010 in Regensburg, wo die dortigen Künstler Gelegenheit hatten, weiter an der Donaurolle zu arbeiten. In vielen größeren Städten entlang der Donau fanden Aktionen und Performances zusammen mit ortsan-sässigen Künstlern und Kunstvereinen statt. Dabei wurden 8 Länder durchquert und eine Strecke von fast 2500 km mit unseren Kajaks zurückgelegt.

 

Primäres Ziel dieser außergewöhnlichen Donautour war der Austausch zwischen Künstlern und Kunstvereinen über Ländergrenzen hinweg und die Entwicklung von Netzwerken.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/21